Kimolos - die schöne Insel in den westlichen Kyladen

Kimolos




Unser Tipp:

Ferienwohnungen in Griechenland mieten - JETZT sehr preiswert!








Kimolos ist der kleinen Bruder von Milos im Westen der Kykladen. An der engsten Stelle beträgt die Entfernung zwischen den beiden Inseln nur etwa einen Kilometer. Kimolos hat eine Fläche von knapp 40 km² und hat eine runde Form. Die Zahl der Bewohner hat abgenommen, es sind aber immerhin noch mehr als 500 Menschen, die ganzjährig auf Kimolos leben. Die meisten wohnen im Dorf Psathi am Hafen und in Chora in der Bergen, nur etwa 2 steile Kilometer vom Fährafen entfernt. Auf Kimolos wird Bergbau im großen Stil betrieben. Insbesondere wird Bentonit im Tagebau abgebaut. Als Tourist merkt man davon jedoch kaum etwas, wenn man nicht gerade in abgelegenen Gebieten wandern geht.

Obwohl auf Kimolos einige gute Zimmervermittungen vorhanden sind, kommen vor allem Tagesausflüglern von Milos auf die Insel. Für sie steht ein Bus bereit, der die Touristen nach Chora und zum schönen Strand Aliki bringt.

Orte auf Kimolos

Psathi: Der kleine Hafenort ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Um die ganze große Bucht herum wurde viel gebaut. Die meisten Touristen fahren jedoch gleich mit dem Bus weiter nach Chora. Das Restaurant und Cafe "To Kyma", zehn Meter vom Fähranleger, eignet sich hervorragend für eine Mahlzeit oder einem Cafe, wenn man auf eine Fähre wartet. Sehenswürdigkeiten gibt es in Psathi wenig.

Chora von Kimolos: Auf alle Fälle der schönere der beiden Dörfer auf der Insel. Die Ortschaft liegt direkt über dem Hafen, man kann auch in etwa 30 Minuten zu Fuß hoch gehen. Die Chora ist typisch kykladisch mit einer Burg (Kastro), engen Gassen usw. Mehrere gute Zimmervermietungen und Tavernen sind vorhanden. Wer Ruhe sucht, kann durchaus auch ein paar Tage hier bleiben.

Aliki: Der wichtigste Strand auf Kimolos heißt Aliki und liegt im Süden der Insel. Er ist etwa 1,5 km lang. 2-3 Tavernen und einfache Zimmervermietungen sind vorhanden. Im Sommer fahren sogar Busse hierher.

Fähren Kimolos

Die Insel hat überraschend gute Fährverbingungen. Zum einen gibt es 3-4 mal täglich kleinere Boote von Psathi nach Pollonia auf Milos. Mit diesem Schiff kommen die meisten Tagestouristen nach Kimolos. Bei meinem letzten Besuch im Mai 2011 gab es in beide Richtungen drei Abfahrten täglich (am frühen Morgen, vormittags und am frühen Nachmittag). Im Sommer soll es jedoch noch eine vierte spätere Verbindung geben. Die Überfahrt kostet 4 € einfach und dauert keine halbe Stunde. Von Adamas, dem Hauptort von Milos, gibt es zwischen Juni und September Busse nach Pollonia, die auf die Fährabfahrtszeiten abgestimmt sind. An der Fähranlegern hängt ein Fahrplan für das Schiff aus.

Auch andere, große Autofähren, halten überrqschend oft in Kimolos. Im Durchschnitt sind es etwa zwei Fähren pro Tag. Manche fahren einfach nur nach Milos, andere nach Piräus (Athen), Sifnos, Serifos, Syros, Paros, Folegandros, Sikinos oder Santorini.

Landkarte Insel Kimolos und Umgebung

Kimolos ist nur durch etwa 1 Kilometer Meer vom großen Nachbarn Milos getrennt.

Die andere Nachbarinsel Poliegos (Polyegos) nur nach einer Volkszählung vor einigen Jahren nur 2 Bewohner.

Busse Kimolos

Es gibt auf Kimolos einen einzigen Bus, der im Sommer mehrmals täglich den Hafen Psathi mit Chora und dem Strand Aliki verbindet. Die Abfahrzeiten sind auf die Fährzeiten abgestimmt. Der nächste Flughafen ist auf Milos (nur nationale Flüge).

 

Buchtipp

 

Reiseführer Kykladen

Das beste deutschsprachige Reisehandbuch über die Kykladen für Inselhüpfer stammt von Eberhard Fohrer aus dem Michael Müller Verlag.

Wenn Ihr rechts klickt, bekommt Ihr mehr Informationen und könnt das Buch bei Amazon bestellen.

 

Startseite
Hotels Griechenland
Allgemeine Infos
Busse Griechenland
Unterkunft Griechenland
Essen Griehenland
Trinken Griechenland
Praktisches Griechenland
Geldautomaten Griechenland
Preise Griechenland
Internet Griechenland
Schlangen Griechenland
Haie Griechenland
Die Inseln
Inseln Kykladen
Santorini Griechenland
Thira Santorini Perissa Santorini Kamari Santorini Oia Santorini Akrotiri Santorini
Naxos Griechenland
Naxos Stadt Apollonas Naxos Tragea Naxos Agia Anna Naxos Ost-Naxos
Paros Griechenland
Parikia Paros Naoussa Paros Lefkes Paros Piso Livadi Paros
Antiparos Griechenland
Ios Griechenland
Chora Gialos
Mykonos Griechenland
Delos Griechenland
Tinos Griechenland
Syros Griechenland
Galissas
Kea Griechenland
Kithnos Griechenland
Andros Griechenland
Milos Griechenland
Adamas Milos Plaka Milos Pollonia Milos Milos Strände
Kimolos Griechenland
Folegandros Griechenland
Serifos Griechenland
Sikinos Griechenland
Sifnos Griechenland
Amorgos Griechenland
Katapola Amorgos Ägiali Amorgos Chora Amorgos Andere Orte auf Amorgos
Donoussa Griechenland
Anafi Griechenland
Dodekanes
Rhodos Griechenland
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Rhodos Faliraki Rhodos Ialyssos Rhodos
Symi Griechenland
Kos Griechenland
Insel Nissiros
Pserimos Griechenland
Insel Patmos Griechenland
Tilos Griechenland
Leros Griechenland
Kalymnos Griechenland
Lipsi Griechenland
Arki Griechenland
Chalki Griechenland
Astypalea Griechenland
Karpathos Griechenland
Pigadia Karpathos Olymbos Karpathos Amoopi Karpathos Lefkos Karpathos Finiki Karpathos
Kassos Griechenland
Kastellorizo Griechenland
Ionische Inseln
Korfu Griechenland
Paxos Griechenland
Lefkas Griechenland
Kefalonia Griechenland
Ithaka Griechenland
Zakynthos Griechenland
Kythira Griechenland
Sporaden Inseln
Skiathos Griechenland
Skopelos Griechenland
Alonissos Griechenland
Skyros Griechenland
Nord-Äägäis
Samos Griechenland
Chios Griechenland
Fourni Griechenland
Psara Griechenland
Inousses Griechenland
Lesbos Griechenland
Samothraki Griechenland
Thassos Griechenland
Insel Ikaria
Limnos Griechenland
Saronische Inseln
Ägina Griechenland
Kreta Griechenland
Athen Griechenland
Athen Anreise
Athen Öffentliche Verkehsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Hafen Athen