Infos über Sikinos in den Kykladen

Sikinos


Sikinos, zwischen Ios und Folegandros gelegen, ist zwar 42 qkm groß, hat aber nur etwa 300 Einwohner. Sikinos gehört zu den am wenigsten touristisch erschlossenen Inseln der Kykladen. Ein kleiner Toursitenboom hat zwar auch hier eingesetzt, dennoch ist die Insel 30 Jahre hinter den Nachbarn Ios oder gar Santorini zurückgeblieben. Wer Ruhe sucht, ist auf Sikinos richtig, wer Action oder gar Nachtleben braucht, ist hier völlig falsch. Sikinos ist sehr bergig, die Täler sind jedoch fruchtbar. Die wenigen Einwohner leben bescheiden von der Landwirtschaft, dem Fischfang und den wenigen Touristen. Es gibt drei Orte auf Sikinos: Die Hafensiedlung Alopronia und die beiden Bergdörfer Chora und Kastro, die fast zusammengewachsen sind.

Der Hafen der Insel Sikinos
Bild: © Alex Yeung - Fotolia.com

Alopronia - der Hafen von Sikinos

Hier legen die Fähren an. Der Ort hat einige Cafes, Tavernen, Privatzimmervermietungen und Pensionen zu bieten. Der Strand im Ort ist gut. Noch bessere Strände (Agios Nikolaos und Katergo) können zu Fuß von Alopronia erreicht werden. Einen Besch wert ist das kleine Museum zum Thema Oliven und Olivenöl.

Die vielleicht beste Unterkunft ist die Pension Flora (Tel.: 2286051214) 500 Meter außerhalb des Hafenortes. Es gibt auch ein kleines Hotel im Hafen von Sikinos. Die Zimmer des Porto Sikinos sind allerdings mit 60-85 Euro pro Zimmer etwas überteuert (Tel.: 2286051220). Auch Lucas vermietet Privatzimmer und hat die beste Taverne im Ort (Tel.: 2286051075). Ebenso ist Ostria Studios keine schlechte Wahl - Homepage mit mehr Infos

Die Dörfer Chora und Kastro

2 klassische, fast zusammengebaute, Dörfer in den Bergen der Kykladen. Weiße Häuser, enge Gassen, Windmühlen, weitgehend vom Tourismus verschontes Bergdörfer mit besonders schöner, großer Kirche - Kykladenatmosphäre wie im Reiseprospekt.  Einige Tavernen und wenige Privatzimmer. I Klimataria ist der beste der 3-4 Tavernen in der Chora von Sikinos. Kastro gilt als der schönere und ältere Teil des Doppeldorfs auf Sikinos.

Wandern auf Sikinos

Wandern auf der Insel abseits der wenigen Pfade ist wegen der steilen Hänge schwierig . In den Tavernen oder  in der Unterkunft fragen. Interessant ist die  kurze Wanderung von Chora in das Kloster Zoodochos, welches besichtigt werden kann (kein Eintritt).  Ein steiler Wanderpfad führt hoch zum Kloster. Großartige Aussicht von oben. Eine längere Wanderung führt nach Süden in das zweite Kloster namens Episkopis (auch Heroon genannt. Leider ist die Hauptsehenswürdigkeit auf Sikinos vermutlich wegen Baufälligkeit geschlossen. Inzwischen auch eine Straße zu diesem Kloster gebaut. 

Fähren nach Sikinos

Sikinos hat keinen Flughafen. Fährverbindungen gibt es fast täglich nach Athen, Folegandros, IosSantorini und Paros. Einige Male pro Woche gibt es auch Fähren von/nach Milos, Naxos, Sifnos, Serifos und Kithnos.

Busse auf Sikinos

Der einzige Bus verbinden im Hochsommer mindestens stündlich den Hafen Alopronia mit Chora und Kastro. Einmal täglich fährt er auf der neuen Straße zum Kloster  Episkopis und wenig später wieder zurück. Die Aufenthaltszeit genügt um das Kloster kurz von außen zu besichtigen.

Ein Mietwagen lohnt sich auf Sikinos wegen der wenigen Strassen kaum. Etwas sinnvoller ist unter Umständen das Mieten eines Mopeds.

 

Buchtipp

 

Reiseführer Kykladen

Das beste deutschsprachige Reisehandbuch über die Kykladen für Rucksackler stammt von Eberhard Fohrer aus dem Michael Müller Verlag.

Wenn Ihr rechts klickt, bekommt Ihr mehr Informationen und könnt das Buch bei Amazon bestellen.

 


 

 

 

Startseite
Hotels Griechenland
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Medien
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea Agia Anna Ost-Naxos
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
ollay.de
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Andros
Milos
Adamas Plaka Pollonia Milos Strände
Kimolos
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen
Kanaren
Osteuropa
Irland
Irland Rundreise
München
Mallorca