Kefalonia: Informationen über die griechische Insel

Kefalonia


Kefalonia (etwa 42.000 Einwohner)  ist mit 738 km² die größte der Ionischen Insel - sogar größer als das wesentlich bekanntere Korfu. Die Insel ist in der Entwicklung des Tourismus etwas zurückgeblieben. Ein Urlaub auf Kefalonia ist vor allem für Naturfreunde und Wanderer interessant. Es gibt dichte Wälder, steile und hohe Berge, Seen und wilde Flüsse. Die Begre sind hoch: Der Gipfel des Ainos liegt 1625 Meter über dem Meer. Da die Insel groß ist, kann man auch gut ein ganzen Urlaub auf Kefalonia verbringen.

Die Hauptstadt Argostoli

Argostoli - die Hauptstadt von Kefalonia
Bild: © Deborah Benbrook - Fotolia.com

Die Hauptstadt und der Fährhafen von Kefalonia wurde 1953 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört. Nach dem Wiederaufbau hat Argostoli nun ein modernes Stadtbild mit nicht allzu viel Flair. Der Ort eignet sich jedoch sehr gut als Basis, da von hier die meisten Busseauf Kefalonia abfahren. Es gibt in Argostoli viele nette Tavernen, Privatzimmer und Hotels (mittlere Preise).

Unterkünfte auf Kefalonia

Die deutliche Mehrzahl der Hotels auf Kefalonia sin im bevölkerungsreichen Süden der Insel.  In der Hauptstadt Argostoli befindet sich das das Ionian Plaza Hotel, eines der besten Unterkünfte auf Kefalonia.

Weitere Orte auf Kefalonia

Sami: Im schönen Dorf Sami im Osten von Kefalonia übernachten vor allem die Naturliebhaber. Die hohen Berge, der Melissani See und die bekannte Drograti-Höhle sind in Wanderreichweite. Besonders die große Höhle (5 km von Sami) ist sehenswert. Sami gilt als der größte Fährhafen auf der Insel Kefalonia.

Luxouri: Gegenüber der Bucht vor Argostoli liegt die zweitgröße Stadt der Insel. Sie ist die schönere: Nach dem Erdbeben wurde sie wieder aufgebaut wie sie ursprünglich war. Eine Fähre verbindet die beiden großen Städte auf Kefalonia stündlich.

Fiskardo: Der Ort im Norden von Kefalonia hat in den letzten 1-2 Jahrzehnten einen Boom erlebt. Die Immobilienpreise eröhten sich um ein Vielfaches. Fiskardo ist der vielleicht schönste Ort auf der Insel und für Autos gesperrt.

Fiskardo im Norden von Kefalonia
Bei Fiskardo (Norden von Kefalonia)
Bild: © Urbanus Eskiniwach - Fotolia.com

Bus auf Kefalonia: Es gibt von Argostoli Busse in fast alle Dörfer auf Kefalonia, leider ist der Fahrplan jedoch etwas dünn. Die meisten Linien werde nur 2-3 mal täglich befahren. Meist kommt man jedoch am Vormittag überall hin und am Nachmittag mit dem anderen Bus wieder zurück. Die Fahrpreise sind günstig. Kefalonia ist groß: Eine einfach Busfahrt kann eine Stunde und mehr dauern.

Fähre nach Kefalonia: 2 Fähren fahren täglich von Patras (Hauptstadt der Peloponnes) nach Sami im Osten der Insel. Von Argostoli gibt es zwei Fährverbindungen täglich nach Kllini (ebenfalls auf der Halbinsel Peloponnes). Von dort kommt man mit dem Bus weiter nach Patras und Athen. Im Sommer gibt es fast täglich Fähren von Fiskardo im Norden von Kefalonia nach Lefkas und Ithaka. Eine kleine Fähre verbindet den Süden von Kefalonia mit dem Norden von Zakynthos. Es gibt täglich Flüge von Kefalonia nach Athen.

Besonderheiten Kefalonia: Die Insel ist Brutplatz der riesigen Meeresschildkröten Caretta Caretta. Ebenso sind auf Kefalonia die seltenen und streng geschützten Mönchsrobben heimisch. Eines der Top-Sehenswürdigkeiten auf Kefalonia ist der See Melissani. Er ist in einer Art Unterwasserhöhle in die zu einer gewissen Tageszeit Sonnenlicht einfällt (sehr spektakuläres Farbspiel). Kefalonia hat ein sehr spezielle Küche, die eher an die italienische als an die griechische Küche erinnert.

Du willst diesen Artikel kritisieren oder kommentieren?   >>> Hier Klicken

Buchtipp

 

Reiseführer Kefalonia

Das beste Reisehandbuch über Ithaka und Kefalonia für Rucksackurlauber stammt von Sabine Becht und Sven Talaron aus dem Michael Müller Verlag.

Wenn Ihr rechts klickt, bekommt Ihr mehr Informationen und könnt das Buch direkt bei Amazon bestellen.

 

Startseite
Hotels Griechenland
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Medien
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea Agia Anna Ost-Naxos
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
ollay.de
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Andros
Milos
Adamas Plaka Pollonia Milos Strände
Kimolos
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen
Kanaren
Osteuropa
Irland
Irland Rundreise
München
Mallorca
Reiseführer weltweit
Impressum