Kastellorizo - Infos über die abgelegendste Insel von Griechenland

Kastellorizo


Kastellorizo liegt 3 km vor der südtürkischen Küste, weit von anderen griechischen Inseln (130 km östlich von Rhodos) und dem griechischen Festland entfernt. Sie ist die abgelegenste Insel von Griechenland. Mit nur 9 Quadratkilometern und 200 Einwohnern ist Kastellorizo eine sehr kleine Insel. Die Insel kam 1945 zu Griechenland. Die Türkei erhebte Anspruch auf Kastellorizo, was zu Spannungen führte.


Bild: © tella0303 - Fotolia.com

Bekannt ist die Parasta-Höhle (auch Blaue Grotte genannt). Wenn am Vormittag die Sonne in die Höhle scheint, sind die Wände und die Decke durch Reflektionen blau erleuchtet. Durch die abgelegene Lage ist die Insel ein Naturparadies. Es gibt Robben und große Schildkröten.

In den letzten Jahren hat sich auf der Insel ein bescheidener Tourismus entwickelt. Das einzige Dorf auf der Insel ist Megisti. Dort gibt es einige kleine Pensionen und Privatzimmer sowie ein paar Tavernen, Cafes und Läden. Da die Insel schwer zu erreichen ist, ist Kastellorizo immer noch ein Geheimtip. Wer freundliche Menschen, Ruhe, einsame Strände und Abgeschiedenheit sucht, ist hier genau richtig.

Fähren Kastellorizo

Es gibt etwa drei von der griechischen Regierung subventionierte große Fähren pro Woche zwischen Kastellorizo und Rhodos. Die Autofähren von Blue Star fahren weiter über andere Dodekanes-Inseln nach Athen (Hafen Piräus). Von Athen nach Kastellorizo ist man über 20 Stunden unterwegs. Auf keine griechische Insel braucht man mit der Fähre von Athen länger.

Das türkische Festland kann man mit kleineren Booten erreichen (abhängig von der politischen Lage). Auch hat Kastellorizo einen kleinen Flughafen (im Sommer tägliche Flüge nach Athen).

Kastelorizo (englisch version)

*****     Kommentar zu diesem Artikel schreiben     *****

 

 

 

 

Startseite
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Medien
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea Agia Anna Ost-Naxos
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
ollay.de
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Andros
Milos
Adamas Plaka Pollonia Milos Strände
Kimolos
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen
Kanaren
Osteuropa
Irland
Irland Rundreise
München
Mallorca