Naxos Chora (Stadt) - ein Reiseführer

Naxos Stadt (Chora)


Jahrelang war Naxos Stadt hinter den Nachbarn Parikia auf Paros oder Thira auf Santorini touristisch zurückgeblieben. Nun wurde der Anschluß endlich zur Freude vieler Einwohner fast geschafft. Viele Kykladenfans sind allerdings mit der Entwicklung weniger glücklich.

Orientierung

Die Chora von Naxos besteht aus dem Hafen mit der langen Uferpromenade. Direkt weniger Meter dahinter liegt die Altstadt mit dem Burgviertel und vielen kleinen Gassen, in denen sich fast jeder Fremde wie in einem Labyrinth verläuft. Nördlich des Hafens liegt auf einer Halbinsel der Apollontempel mit dem Tempeltor, das Wahrzeichen von Naxos. Im Süden der Hauptstadt liegt das Neubauvietel Agios Georgios mit vielen Hotels und dem besten Strand von Naxos Stadt.

Uferpromenade

Direkt an der Hafenfront liegt das moderne Naxos. Dutzende teure Cafes und Tavernen für die Touristen und die neureichen Eiheimischen. Ein Kaffee kann hier leicht 3-4 Euro kosten. Die Tavernen an der Uferfront sind qualitativ und preislich sehr unterschiedlich. Nepp ist hier inzwischen nicht unüblich. Unbedingt vorher die Speisekarte verlangen und schauen wo die Einheimischen essen. Auf keinen Fall sollte man sich von den Angestellten überreden lassen ihr Lokal zu besuchen.

Altstadt und Burgviertel

 

Direkt hinter der Hafenzeile beginnt die Altstadt von Naxos mit den schmalen Gassen ohne Autoverkehr. Es ist das Viertel, das Naxos Stadt so schön macht. Man verliert schnell die Orientierung und lässt sich treiben. Man trifft auf kleine Läden, Bäckereinen und Tavernen. Ein Teil der Gassen ist überdacht, sehr kleine Treppen führen nach oben.  Der obere Bereich ist das Burgviertel - viele der alten Häuser stehen hier inzwischen leider eer und verfallen. Im Zentrum des Burgviertel von Naxos steht eine katholische Kirche. Nebenan ist das gute archäologische Museum von Naxos (Eintrittspreis 3€).

Apollontempel mit Tempeltor

Gigantisch steht seit Jahrtausenden das große Tempeltor etwa 200 Meter nördlich vom Hafen von Naxos Stadt. Es wurde in 6 Jahrhundert v. Chr. erbaut und ist 6 Meter hoch. Man erreicht die Halbinsel über einen kleinen Damm in 2 Minuten vom Hafen. Von hier hat man einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt und das Meer inklusive umliegenden Inseln.

Agios Georgios

Das Neubauviertel schließt unmittelbar südlich an die Uferpromenade von Naxos Stadt an. Die meisten Touristen wohnen hier in kleinen, zum Teil immer noch günstigen, Pensionen. Es sind zu Fuß weniger als 10 Minuten in das Zentrum. Der Strand von Agios Georgios ist einer der schönsten auf Naxos. An vielen Stellen kann man 500 Meter und mehr in das Meer hineingehen ohne das das Wasser tiefer als ein Meter ist. Sehr feiner guter Sand, Tavernen und Liegestühle. Je weiter man stadtauswärts geht, desto ruhiger wird es. Sehr gute Surfschule mit über 200 Bretter. Homepage: http://www.flisvos-sportclub.com/

Essen in Naxos Stadt

Es gibt unzählige Tavernen in allen Preislagen. Als Fausregel gilt, die Tavernen an der Hafenpromenade sind meist überteuert. Je weiter man davon wegkommt, desto günstiger wird es. Sehr geliebt unter den Ausländern, die auf Naxos leben, ist die gute und günstige Standtaverne Kavouri am Agios Georgios Strand im Süden von Naxos Stadt. Sehr günstig im Hafenviertel ist die Taverne "O Nikos" (Speisekarte siehe Bild oben)

Übernachten in Naxos Stadt

Wer nicht viel ausgeben will oder kann, aber trotzdem eine gute Unterkunft will, möchte ich meinen persönlichen Favoriten empfehlen: Das Hotel Soula in Agios Georgios. Es ist eine Pension und Jugendherberge (derzeit die einzige Jugendherberge auf Naxos) zugleich. Betten im Schlafsaal kosten im Mai 2008 etwa 9 Euro, Einzelzimmer 18 Euro und Doppelzimmer 25 €. Es gibt eine Gästeküche sowie  kostenloses Internet (Hotelcomputer und WLAN Hotspot). Alle Zimmer haben Bad , Balkon und Fernseher. Der Besitzer ist sehr nett. Buchen kann man das Soula Hotel hier.

Als Alternative kommt Naxos Windmill in Frage. Ähnliche Qualität und Preise, aber etwas weiter ausserhalb.

Beide hier erwähnte Unterkünfte sind ganzjährig geöffnet. Heizung /Klimaanlage ist vorhanden, kostet aber extra.

Busse von Naxos Stadt

2-4 mal täglich Busse nach Apollonas und in die größeren Dörfer der Tragea. Zu den Stränden im Süden von Naxos Stadt (wie Agia Anna und  Plaka) im Winterhalbjahr nur 3 Busse täglich, in der Saison jedoch 1-2 mal stündlich.

Umgebung von Naoxs Stadt

Einige Ferienorte und Strände im Süden von der Chora von Naxos sind sehr beliebt bei Pauschlatouristen und Camper. Agia Anna ist der größte Ort mit gutem Strand und vielen Hotels. Etwas weiter südlich ist der ruhige Strand Plaka. Bis hierhin fahren im Sommer stündlich Busse (vor dem 15.5. nur 3 pro Tag!).

Camping auf Naxos

Es gibt 3 Campingplätze, von denen Maragas Camping der unter Stammgästen der beliebteste ist (direkt an der Endhaltestelle des Busses nach Agia Anna). Auch der stadtnahe Campingplatz Plaka Camping ist nicht schlecht und hat einen großen Vorteil: von hier kann man in etwa 40 Minuten in das Zentrum von Naxos Stadt zu Fuß gehen.  Die modernsten Einrichtungen hat Plaka Camping, das allerdings fast 10 km von Naxos Stadt entfernt liegt. Dafür sind hier an einem schönen Strand die Camper weitgehend unter sich. Die harte Konkurrenz der 3 Campingplätze führt zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis auf allen 3 Plätzen.

Stand der Infos April 2008

 

Buchtipp

 

Reiseführer Kykladen

Das beste deutschsprachige Reisehandbuch über die Kykladen für Rucksackler stammt von Eberhard Fohrer aus dem Michael Müller Verlag.

Wenn Ihr rechts klickt, bekommt Ihr mehr Informationen und könnt das Buch bei Amazon bestellen.

 



 

 

 

Startseite
Kleinanzeigen Griechenland
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Medien
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea Agia Anna Ost-Naxos
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
ollay.de
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Andros
Milos
Adamas Plaka Pollonia Milos Strände
Kimolos
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen
Kanaren
Osteuropa
Irland
Irland Rundreise
München
Mallorca
Bulgarische Rezepte
Impressum