Kleinere Orte auf Amorgos - Kloster Chozoviotissa. Agia Anna Strand und der abgelegene Süden von Amorgos

Kleinere Orte auf Amorgos




Unser Tipp:

Ferienwohnungen in Griechenland mieten - JETZT sehr preiswert!








Die Seiten behandelt die Sehenswürdigkeiten außerhalb der drei Hauptorte Katapola, Aegiali und Chora auf Amorgos.

Unbedingt einen Besuch wert ist das Kloster Chozoviotissa im Osten der Insel Amorgos. Vor allem die Lage des  Chozoviotissa Kloster  an einem steilen Hang (siehe Bild) ist sehenswert. Das Kloster ist täglich geöffnet und kostet keinen Eintritt. Eine Spende wird erwartet, lange Hose oder Rock und bedeckte Schultern sind Pflicht. Man kommt mit dem Bus zum Kloster  von Katapola oder Chora. Außerhalb der Saison gibt es allerdings kaum Busse. Von Chora kann man auch in weniger als einer Stunde zu Fuß zum Kloster Chozoviotissa gehen.

Nur etwa 1 km vom Kloster entfernt ist der berühmte Agia-Anna-Beach. Der kleine Kiesstrand ist eigentlich nichts besonders. Viele Touristen kommen jedoch  aus einem bestimmten Grund hierher: Am Sankt Anna Strand  wurden wichtige Szenen des berühmten Films "Im Rausch der Tiefe" gedreht wurden. Oberhalb der Strands gibt es einen großen Parkplatz mit Snackbar. Der Strand ist recht klein und im Sommer oft ziemlich überlaufen. Es gibt in der Saison auch Busverbindungen nach Agia Anna. Vom Kloster Chozoviotissa geht man auf der Straße in 20 Minuten zum Strand hinunter.

Wer die abgelegenen Dörfer im Süden von Amorgos besuchen will, braucht ein eigenes Fahrzeug. Mopeds und Autos mietet man am besten in Katapola oder Aegiali. Es gibt fünf Dörfer (Stavros, Vroutsi, Rachula, Arkesini und Kolofana. Ganz im Süden am Ende der Straße (die letzten Kilometer nicht mehr geteert) kommt man zum guten Paradise Strand. Das Gebiet im Süden von Amorgos eignet sich auch hervorragend für Wanderungen.

Auch im Norden von Amorgos, einige Straßenkilometer von Aegiali, gibt es zwei nette Bergdörfer - Tholaria und Strumpos. Hier oben (oft sehr windig) gibt es auch einige Übernachtungsmöglichkeiten, die vor allem von Wanderern häufig genutzt werden.

 

 

 

Startseite
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Preise
Medien
Schlangen
Haie
Günstige Hotels
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Andros
Milos
Adamas Plaka Pollonia Milos Strände
Kimolos
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen
Kanaren
Irland Rundreise
Mallorca
Stadt Land Fluss Lösungen: Hier klicken