Infos Geld in Griechenland: Preise, Kreditkarten, Reiseschecks und Geldautomaten in Griechenland

Geld in Griechenland   

Bargeld

Die übliche Zahlungsmethode in Griechenland ist "cash". Natürlich ist das Reisen mit viel Bargeld immer ein Risiko. Jedoch ist die Kriminalitätsrate in Griechenland recht gering (von allem in Athen, Thessaloniki und Piräus ist sie jedoch deutlich angestiegen). Bei Reisediebstahlversicherungen ist Bargeld in der Regel nicht versichert. Vor allem wenn man auf kleineren Inseln unterwegs ist, macht es Sinn über ausreichend Bargeld zu verfügen.

Geldautomaten

Inzwischen gibt es in Griechenland ähnlich viele Geldautomaten wie in Deutschland. Auch die meisten Griechen versorgen sich am Automaten mit Bargeld. Als Faustregel kann man sagen, dass es in fast jedem Ort mit mehreren tausend Einwohner einen oder mehrere Geldautomaten gibt. In einem abgelegenen Bergdorf auf Kreta kann aber trotzdem der nächste Automat 30 km weg sein. Auf keinen Fall sollte man sich darauf verlassen, dass es auf kleinen Inseln einen Geldautomaten gibt. Auch wenn es einen einzigen gibt, kann dieser kaputt sein. Die Geldautomaten sind in Griechenland wesentlich häufiger defekt als in Deutschland. Oft ist auch einfach das Geld aus. Wenn ein Automat auf einer kleineren Insel nicht funktioniert, kann es Tage oder Wochen dauern, bis jemand das Gerät repariert. Mein Tipp: Auf alle kleine und mittelgroße Inseln  sollte man sich nicht auf Geldautomaten verlassen.

Die Mehrzahl der Automaten in Griechenland akzeptiert EC-Karten mit dem Maestro-Zeichen und Kreditkarten wie Visa oder Mastercard. Das Abheben am Geldautomaten mit deutscher EC-Karte in Griechenland kostet in der Regel Gebühren. Die Höhe der Gebühren hängt von der deutschen Hausbank ab. Bei vielen Banken kostet das etwa 1% der Auszahlungssumme. Oft gibt es ein Minimum von etwa 6 Euro. Hat man ein Konto bei einer Direktbank, kann das Abheben im Ausland auch umsonst sein.

Reiseschecks

Eine recht sichere Methode sind Reiseschecks. Durch den weltweiten Boom von Geldautomaten, sind die Reiseschecks etwas aus der Mode gekommen. Sie kosten meist zweimal Gebühren (beim Ausstellen des Schecks zu Hause und beim Einlösen in Griechenland). Viele, aber nicht alle, Reisbüros, Banken, Hotels und Autovermietungen lösen in Griechenland Reiseschecks ein. Die Schecks von bekannten Firmen wie Thomas Cook, Visa oder American Express werden am meisten akzeptiert. Ein Vorteil von Reiseschecks ist, dass man bei Verlust der Schecks neue Schecks bekommt, wenn man die genauen Bestimmungen der Aussteller (wie zum Beispiel schnelles Melden des Verlusts der Schecks und extra ausbewahren der Quittung) einhält

Kreditkarten

Kreditkarten wurden in Griechenland bis vor einigen Jahren nur in besseren Hotels und Restaurant akzeptiert. Griechen zahlen immer noch eher selten damit. Inzwischen kann man aber auch in Touristenregionen und Großstädten in Griechenland in vielen Läden, Restaurants und Reisebüros damit zahlen. Man braucht sie auch, wenn man unterwegs im Internet ein Hotel oder einen Flug bucht. Auch in vielen Notfällen kann eine Kreditkarte nützlich sein.

Unsere Tipps: Geld sparen im Griechenland-Urlaub

Tolle Schnäppchen-Reisen nach Griechenland:   Hier Klicken
Beste Webseite für preiswerte Hotels in Griechenland:  Hier klicken
Beste Webseite für Ferienwohnung in Griechenland:  Hier klicken
Mietwagen in Griechenland - Übersichtlicher Vergleich:  Hier Klicken

Preise in Griechenland

Griechenland hat ein ähnliches Preisniveau wie Deutschland. Die Preise sind jedoch seit der Einführung des Euro deutlich gestiegen und haben nun mitteleuropäisches Niveau erreicht.

Etwas billiger als in Deutschland sind:  Hotels und vor allem einfache Zimmervermietungen, öffentliche Verkehrsmittel, Zigaretten, Tavernen und einfach Restaurants

Teuer als in Deutschland sind: Die kleineren Supermärkte, andere Dinge des täglichen Bedarfs (Shampoo, Kleidung usw.), seit der Wirtschaftskrise 2010 / 2011 und den daraus folgenden Steuererhöhung auch Benzin und Alkohol. Auch die Zigarettenpreise in Griechenland sind deutlich gestiegen. Zigaretten (nicht Drehtabak) sind aber immer noch 20-30 Prozent billiger als in Deutschland. Sonnencreme ist extrem teuer.

Mit dem Euro sind in Griechenlands die Preise extrem in die Höhe geschnellt. Tavernen sind nicht wesentlich teurer als Selbstverpflegung aus Supermärkten. Supermärkte sind recht teuer (vor allem für Importprodukte). Allerdings gibt es auf einigen Inseln wie Kreta nun vermehrt deutsche Supermärkte wie Lidl, deren Preisniveau dem in Deutschland entspricht und somit wesentlich niedriger ist. Auch das französische Unternehmen Carrefour betreibt in Griechenland sehr viele Supermärkte in unterschiedlichen Größen. Wochenmärkte sind in Griechenland in der Regel recht billig, es gibt fast alles auch Kleidung usw.

Notfallsystem: Western Union Money Transfer

Man kann sich mit Hilfe dieses System im Notfall schnell Bargeld aus Deutschland schicken lassen. Man ruft ein Familienmitglied oder einen Freund in Deutschland an, der zu einer Bank in Deutschland geht. Selbst sucht man in Griechenland auch eine Bank, Reisebüro oder Postfiliale auf, die mit Western Union zusammenarbeiten. Die beiden Banken vollziehen eine Blitzüberweisung und man hat Bargeld in der Regel bereits nach einigen Minuten. Der Transfer ist jedoch teuer, etwa 5-10% des Überweisungsbetrags sind Gebühren. Je höher die Summer, desto weniger Prozent sind Gebühren.

Für den Inhalt auf dieser Seite (und für den Inhalt auf allen anderen Seiten dieses Online-Reiseführers) übernimmt der Herausgeber keine Haftung oder Garantie in irgendeiner Form.

Money Greece (english version)

*****     Kommentar zu diesem Artikel schreiben     *****

Unsere Tipps: Geld sparen im Griechenland-Urlaub

Tolle Schnäppchen-Reisen nach Griechenland:   Hier Klicken
Beste Webseite für preiswerte Hotels in Griechenland:  Hier klicken
Beste Webseite für Ferienwohnung in Griechenland:  Hier klicken
Mietwagen in Griechenland - Übersichtlicher Vergleich:  Hier Klicken

Buchtipp

 

Reiseführer griechische Inseln

Das beste deutschsprachige Reisehandbuch über die gesamte griechische Inselwelt für Rucksackler stammt aus dem Michael Müller Verlag.

Wenn Ihr rechts klickt, bekommt Ihr mehr Informationen und könnt das Buch bei Amazon bestellen.

 

 

 

Startseite
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Medien
Schlangen
Günstige Hotels
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea Agia Anna Ost-Naxos
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Andros
Milos
Adamas Plaka
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen