Die Dodekanes in Griechenland: Ein Online-Reiseführer. Rhodos und Kos sind die zwei bekanntesten der zwölf Dodekanes-Inseln

Dodekanes


Der Name der Inselgruppe  Dodekanes ist abgeleitet vom griechischen Wort dodeka = zwölf (Inseln). In der Antike dachte man, dass die Inselgruppe aus 12 Hauptinseln besteht. Einige der Insel erfreuen sich bei den Touristen sehr großer Beliebtheit. Neben der großen Hauptinsel Rhodos, sind Kos und Karpathos die zwei bekanntesten Inseln. Weitere Inseln der Gruppe sind Lipsi, Chalki, Nissiros, Patmos, Kassos, Simi, Agathosnisi, Kastellorizo und  Kalymnos. Die Insel sind sehr bergig und sind bei Wanderern beliebt. Der Tourismus ist unterschiedlich entwickelt. Auf manchen Inseln kann man noch sehr viel ursprüngliche Kultur erleben. Die Inselgruppe kam erst 1948 zu Griechenland. Zuvor war sie von den Türken, den Italienern und im 2.Weltkrieg von den Deutschen besetzt.

Insel in der Dodekanes

Mit der Fähre ist die Hauptinsel Rhodos und Kos täglich von Athen zu erreichen. Diese Fähren laufen auch einige andere Inseln der Gruppe an. Auch von Kreta und den Kykladen gibt es mehrmals pro Woche Fähren. Die drei großen Inseln der Dodekanes (Rhodos, Kos und Karpathos) haben einen ausgebauten Flughafen für Direktflüge (Charterflüge) aus Deutschland. Sehr interessant ist auch die Dodekanes durch eine Segelreise zu erkunden. Viele suchen Mitsegler zu günstigen Preisen. Buchen sollte man einen Segelurlaub bereits in Deutschland oder man versucht es in den Häfen auf den größeren Inseln. 

Rhodos ist die Hauptinsel der Dodekanes. Rhodos Stadt ist die große Stadt in der Gegend und hat eine sehr sehenswerte Altstadt, die als UNESCO Weltkulturerbe geschützt ist. Es ist eine der interessantesten Inseln Griechenlands. Rhodos hat etwa 150.000 Einwohner, das sind mehr als alle anderen Inseln der Dodekanes zusammen. Auch die moderne Neustadt ist sehenswert. Unbedingt besuchen sollte man auf der Insel Rhodos auch das antike Lindos.

Rhodos, Hauptstadt der Dodekanes
Die weltbekannte Stadt Rhodos, die Hauptstadt der Dodekanes-Inseln

Kos ist die Heimat des welt-bekannten antiken Arztes Hippokrates. Es gibt auf Kos inzwischen recht viel Strand- und Pauschaltourismus. Die Burg aus dem 13. Jahrhundert ist sehenswert. Der Campingplatz "Kos Camping" ist nicht schlecht. Auch vor hier gibt es Fähren im Sommer in die Türkei (nach Bodrum). Allgemein ist Kos nach Rhodos die Nummer 2 der Touristen-Inseln in der Dodekanes. Durch den internationalen Flughafen kommen auch viele Pauschalurlauber auf die Insel.

Kos Stadt in der Dodekanes
Blick auf Kos-Stadt von der Fähre vor der Ankunft

Kalymnos ist mit 12.000 Einwohner eine bevölkerungsreiche Insel. Bis vor einigen Jahren lebten die Bewohner vor allem vom Schwammtauchen (Naturschwämme). Tourismus spielt hier eine vergelichsweise untergeordnete Rolle.

Patmos, in der nordwestlichen Dodekanes gelegen, ist mit nur 40 Quadratkilometer und knapp 3.000 Einwohnern eine kleine Insel. Auf der Insel soll der Apostel Johannes seine Offenbarung etwa 95 n.Chr. geschrieben haben.

Über Tilos sagt man, daß sie die besten einsamen Strände in der Dodekanes-Inseln hat. Die Insel hat nur 300 Einwohner und wenig Tourismus. Die wunderschöne Natur auf der dünn besiedelten Insel lädt zum Wandern ein. In der letzten Jahren versuchen sich die Einwohner von Tilos erfolgreich im Ökotourismus.

Nissiros ist eine Vulkaninsel. Es ist die wohl ungewöhnlichste Insel der Dodekanes. Sehr interessant ist der Besuch des Vulkankraters.

Leros ist eine mittelgroße Insel. Die Insel gehörte bis 1943 zu Italien, was an der Architektur der Insel leicht zu erkennen ist.

Karpathos ist eine  Insel etwa auf halbem Weg von Kreta nach Rhodos. Es gibt inzwischen recht viel Tourismus auf Karpathos. Dennoch ist die Insel immer noch für Urlauber geeignet, die Ruhe suchen. 

Kassos ist eine kleine Insel einige Fährstunden östlich von der Insel Kreta. Obwohl es dort inzwischen einen beschränkten Tourismus gibt, ist Kassos nur für Urlauber geeignet, die an traditionellen griechischen Inselleben interessiert sind.

Auch Kastellorizo wird zur Dodekanes gezählt. Sie ist die abgelegenste Insel Griechenlands. Sie liegt, weit weg von allen anderen Hauptinseln, nur wenige Kilometer vor der türkischen Küste.

Neben den Hauptinseln gibt es noch eine Vielzahl von Nebeninseln. Die Zahl zwölf ist eher historisch und willkürlich. Es sind mindestens 20 Inseln in der Dodekanes bewohnt. Dazu kommen noch hunderte unbewohnte Inseln.

Direkte Flüge in die Dodekanes

Man findet in der Inselgruppe drei internationale Flughäfen. Der größte Airport ist der Flughafen Rhodos, befolgt vom Flughafen Kos. Aber auch der Flughafen Karpathos wird im Sommer mehrmals pro Woche von Deutschland direkt von verschiedenen Städten direkt angeflogen. Die meisten anderen Insel haben kleinere Flugplätze mit Verbindungen nur auf Nachbarinseln und nach Athen.

Direkte Flüge in die Dodekanes

Fast alle Dodekanes-Inseln werden mit Fähren direkt aus Athen angefahren. Es sind meist große Autofähren, die mehrere tausend Passagiere und hunderte Fahrzeuge aufnehmen können. Einige Inseln wie Rhodos und Kos haben tägliche Verbindungen nach Athen. Andere nur etwa zweimal pro Woche (z.B. Karpathos und Kassos). In der Touristen-Saison verkehren zusätzlich kleinere Fähren zwischen den Inseln. Dies sind häufig Schnellfähren wie Katamerane. Kleinere Inseln, wie Chalki, werden oft von kleinen Schiffen ganzjährig von größeren Nachbarinseln bedient. Nach Athen ist es ziemlich weit mit der Fähre (je nach Insel beträgt die Fahrzeit 10 bis 20 Stunden). Die Ticketpreise von Athen in die Dodekanes fangen bei etwa 35 bis 50 Euro an (ohne Kabine). Mit Kabine oder mit einem Auto ist es deutlich teurer. Es gibt meist Vierbettkabinen, die man sich auch mit unbekannten Reisenden teilen kann. Daneben gibt es auch Einzelkabinen und Doppelkabinen.

Inselhüpfen Dodekanes

Sehr interessant es ist in einem Urlaub mehrere Inseln zu besuchen. Man nimmt einfach Fähren von Insel zu Insel. Die meisten Inselhüpfer bleiben etwa 2 bis 4 Tage auf jeder Insel. Unser Tipp: Man sollte beim Inselhüpfen in der Dodekanes unbedingt den Vulkan Nissiros und die Insel Tilos (für Naturliebhaber) besuchen. Man muss die Fahrpläne der Fähren unbedingt vorher genau studieren. Viele Fähren fahren nicht jeden Tag und schon gar nicht zur gewünschten Uhrzeit.

 

English Version: Dodecanese

Meine Hotels in der Dodekanes

Die einfachen Zimmer (in der Regel mit ) Bad kann man durch Klicken auf den Namen der Hotels aufrufen.

Ort

Hotelname
Rhodos Stadt Hotel City Centre
Rhodos Faliraki Mon Repos Hotel
Kos Stadt Hotel Koala

 

 

 

Startseite
Hotels Griechenland
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Preise
Medien
Schlangen
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea Agia Anna Ost-Naxos
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Andros
Milos
Adamas Plaka
Kimolos
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen