Infos über Anafi in den Kykladen - die Insel der Aussteiger

Anafi




Unser Tipp:

Ferienwohnungen in Griechenland mieten - JETZT sehr preiswert!








Anafi hat etwa 300 Einwohner und hat eine Fläche von 40 km² groß. Die Insel liegt eine gute Stunde mit der fähre östlich von Santorini. Sie ist die am wenigsten vom Tourismus veränderte größere Insel in den Kykladen. Die Insel wird nur von wenigen Fähren angelaufen. Bis vor einigen Jahren hat Anafi eine spezielle Gruppe von Aussteigern angezogen. Das Lebensgefühl "am Ende der Welt" hat sich jedoch rumgesprochen, so daß heute etwas mehr Besucher nach Anafi kommen, eben weil es in Anafi kaum Tourismus geben soll. Im Sommer trifft man nun mehrere hundert ausländische Urlauber auf Anafi. Dennoch ist die Insel im Vergleich zu anderen Kykladen-Inseln immer noch wenig touristisch, auch wenn nun die Aussteiger, wie auf fast allen Inseln in Griechenland, in der Unterzahl sind. Anafi ist nach wie vor zu Recht für seine außergewöhnliche Gastfreundschaft bekannt.

Anafi
Bild: © Nyomonyo - Fotolia.com

 

Wichtige Orte und Sehenswürdigkeiten auf Anafi

Der Hafen Agios Nikolaos: Einige Tavernen, Privatzimmer und Reisebüros. Die meisten Urlauber fahren mit dem Bus weiter nach Chora.

Chora: Der Hauptort von Anafi ist wohl die untouristische Hauptort auf den Kykladen. Die Chora ist wunderschön über dem Hafen in Agios Nikolaos gelegen. Zu Fuß läuft man in das 250 m über dem Meer gelegene Chora einen 2 km langen Pfad hoch. Die Busse fahren auf der vor einigen Jahren gebauten Straße (4 km). Es gibt alles was man benötigt: Kleine Supermärkte, Post, einfache Zimmervermietungen, einen Arzt und einige Tavernen. Die Preise auf Anafi sind günstig. Man kann ein Doppelzimmer für 20-30 Euro finden. Luxus oder Nachtleben darf man allerdings nicht erwarten.

Strände: Östlich vom Hafen Agios Nikolaos führt eine Straße Richtung Osten. Der erste Strand Klissidi ist der populärste. Wildcampen am Strand ist immer noch modern, im Sommer können es durchaus 50 Zelte sein. Einige Tavernen und Zimmervermietungen entstanden in den letzten Jahren am Klissidi-Beach. Geht oder fährt man weiter, kommt man zu den Stränden Megalos Roukounas und Ormos Kalamos, die beiden schönsten auf Anafi (wesentlich ruhiger als Klissidi).

Zoodochos Pigi: Das Kloster ist wohl die wichtigste Sehenswürdigkeit auf der Insel Anafi. Seit einigen Jahren gibt es eine asphaltierte Straße zum Zoodochos-Pigi-Kloster. Man kann auch zum Kloster wandern. Es ist eine der populärsten Wanderungen. Von Chora braucht man gut zwei Stunden. Um den 7. September findet jährlich im Zoodochos Pigi das größte religiöse Fest auf Anafi statt.

Übernachen auf Anafi

Viele der Unterkünfte sind einfach. In den letzten Jahren haben auch einige bessere Unterkünfte, meist kleinere private Pensionen und Ferienwohnungen, auf der Insel Anafi eröffnet. Eine Übersicht findet man auf www.booking.com. Man sollte auf die Lage der Unterkunft auf der Insel achten. Beliebt sind immer mehr Ferienwohnungen (Apartments oder kleinere Studios) mit einiger Küche. Auch WLAN (international WIFI genannt) ist auf Anafi durchaus von Vorteil, außer man will wirklich für ein paar Tage vom Rest der Welt nichts wissen. Ein Luxushotel mit Swimming-Pool usw. sollte man in Anafi nicht erwarten. Es ist nach wie vor eher eine Aussteigerinsel.

Busse auf Anafi

Etwa 8-mal täglich fährt der Inselbus von Chora nach Agios Nikolaos und zurück. Einige Male täglich gibt es Busverbindungen vom Hafen zu den oben beschriebenen Stränden Richtung Osten.

Fähren Anafi

Inzwischen gibt es in der Hochsaison etwa 5-6 Fährverbindungen pro Woche von Santorini nach Anafi. Einige davon kommen aus Athen und fahren nach Astypalea weiter. Außerhalb der Hochsaison nur 2-3 Fähren pro Woche von Santorini und Piraeus (Athen). Seit einigen Jahren gibt es auch eine Fähre der Gesellschaft Anek, die Kreta ganzjährig 1-2 Mal pro Woche mit Anafi verbindet (Stand Anfang 2017).

Flughafen Anafi

Einen Airport gibt es auf der Insel Anafi nicht. Man muss die Fähre nehmen, wenn man nicht gerade die eigene Yacht dabei hat.

 

Buchtipp

 

Reiseführer Kykladen

Das beste deutschsprachige Reisehandbuch über die Kykladen für Inselhüpfer stammt von Eberhard Fohrer aus dem Michael Müller Verlag.

Wenn Ihr rechts klickt, bekommt Ihr mehr Informationen und könnt das Buch bei Amazon bestellen.

 

 

 

Startseite
Hotels Griechenland
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Preise
Medien
Schlangen
Haie
Günstige Hotels
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea Agia Anna Ost-Naxos
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Milos
Adamas Plaka Pollonia Milos Strände
Kimolos
Andros
Kimolos
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen
Kanaren
Irland
Irland Rundreise
München Reiseführer
Mallorca
Reiseführer weltweit