Ionische Inseln: Korfu, Paxos, Lefkada, Kefalonia, Ithaka, Kythira und Zakynthos

Ionische Inseln


Zu den Ionischen Inseln zählen die Inseln westlich vom griechischen Festland und der Peloponnes.  Bis etwa 1800 gehörten die Insel zu Venedig, danach waren sie überwiegend britisch. Seit 1864 sind sie ein Teil von Griechenland. Die Ionischen Inseln bestehen aus sieben größeren Inseln und vielen kleinen Inseln. Die sieben großen sind: Korfu, Kythera, Lefkada, Ithaka, Kephalonia, Paxos und Zakythos. Die Inseln sind wesentlich grüner und regenreicher als die ostgriechischen Inseln. Direktflüge aus Deutschland gibt es nach Korfu und Zakynthos. Alle Inseln kann man mit der Fähre vom Festland und zum Teil von anderen Inseln erreichen. Island-Hopping auf den Ionischen Inseln wird immer beliebter. Die weniger touristischen Inseln, allen voran Kefalonia und Ithaka, gehören unserer Meinung nach zu den interessantesten Inseln in Griechenland überhaupt. Man findet hier noch echte griechische Kultur und fast unberührte Strände.

 

Inseln von Nord nach Süd (7 Hauptinseln)

Korfu (Corfu) ist die nördlichste, bekannteste und bevölkerungsreichste Ionische Insel. Mehr als 120.000 Einwohner leben hier. Kekyra (Korfu-Stadt) ist die größte Stadt auf den Ionischen Insel. Der Tourismus hat Korfu wohlhabend gemacht. Der nördliche Teil von Korfu liegt nur wenige Kilometer vor der albanischen Küste. Mit der Fähre ist Korfu von Igoumenitsa (Festland) und Italien zu erreichen.

Paxos ist mit 5000 Einwohner und 20 Quadratkilometer die kleinste der Hauptinseln. Sie hat einige schöne Dörfer und Strände zu bieten.

Lefkas ist eigentlich keine richtige Insel, den es gibt eine Brücke (sehenswerte Drehbrücke) zum Festland (wenig Tourismus, recht griechisch geblieben, nette Menschen)

Kefalonia (Kephalonia) ist die größte Ionische Insel hat aber wesentlich weniger Einwohner als Korfu (etwa 40.000). Kefalonia hat eine wilde, bergige Landschaft und ist grün. Trotz der Größe und des Flughafens gibt es überraschenderweise wenig Tourismus. Die Bewohner leben in der Mehrzahl von der Landwirtschaft, die Böden gelten als sehr fruchtbar. Viele Touristen kommen wegen der interessanten Höhlen.

Ithaka ist eine landschaftlich reizvolle, kleine Insel und soll die Heimat von Odysseus sein. Darauf sind die Einwohner sehr stolz.

Auf Zakynthos gibt es Pauschaltourismus im größeren Ausmaß. Die Insel ist schön und lädt zum Wandern und Fahrradfahren ein. Sie ist bekannt für die Meeresschildkröten. 

Kythira liegt viel weiter im Süden, südlich der Peloponnes. Die wenig besuchte, aber interessante Insel liegt gerade noch im Ionischen Meer, zählt als noch zu den Ionischen Insel.

Kleinere Ionische Inseln

Neben den sieben großen Ionischen Inseln gibt es natürlich noch eine größere Anzahl kleinere bewohnte und vor allem unbewohnte Ionische Insel. Wie viele es genau sind, kann man nicht genau sagen. Es hängt davon ab ob man jeden Felsen, der aus dem Meer ragt als Insel bezeichnet oder nicht.

Hier eine kleine Übersicht über weitere bewohnte Ionische Inseln:

Antipaxos hat etwa 100 Einwohner, eine Fläche von 5 km² und liegt nur wenige Kilometer südlich von Paxos. Antipaxos und Paxos bilden zusammen die Gemeinde Paxi. Viele Touristen kommen im Rahmen eines Tagesausflugs nach Antipaxos, wenige bleiben aber auch länger. Fähren gibt es von und nach Paxos und Rhodos.

Othoni ist mit 500 Einwohner die bevölkerungsreichste Insel der kleineren Ionischen Insel. Othoni liegt westlich von Korfu, als in Richtung Italien. Kein anderer Ort in Griechenland ist näher an Italien. Fähren gibt es dennoch nur nach Korfu.

Kalamos und Meganisi sind die mit Abstand einwohnerstärksten Inseln der kleinen Inselgruppe der Tilevoides. Obwohl regelmässige Fähren nach Kalamos und Meganisi fahren, kommen nicht allzu viele Touristen. Die 700 Einwohner von Kalamos und die etwa 1000 Bewohner von Meganisi leben daher überwiegend von der Landwirtschaft.

Es gibt eine Reihe anderer bewohnter Inseln in den Tilevoides. Die Tilevoides liegen zwischen den Inseln Lefkas und dem Festland. Kastos hat als einzige Insel neben Kalamos und Meganisi mit mehr als 100 Einwohner, es sind etwa 120. Es folgen Skorpios und Sparti mit 70 bzw. 40 Bewohner. Auch bewohnt sind Thila und Fermekoula mit 30 bzw. etwa 15 Menschen.

Elafonisos (Fläche 20 km², Einwohner etwa 700) liegt südlich der Peloponnes und nördlich von Kythira. Es kommen viele Touristen, vor allem Tagesausflügler, im Sommer auf die Insel. Viele Bewohner leben zudem von der Fischerei.

Antikythira ist eine kleine Insel zwischen Kythira und Kreta. Anfikythira kann mit Fähren sowohl von Kissamos auf Kreta als auch von Kythira und der Peloponnes erreicht werden. Es leben etwa 50 Menschen ständig auf der Insel.

Du willst diesen Artikel kritisieren oder kommentieren?   >>> Hier Klicken

 

Buchtipp

 

Englischsprachig: Greek Islands

Das beste Buch in englischer Sprache über die griechische Inselwelt für Rucksackurlauber stammt aus dem Lonely Planet Verlag .

Wenn Ihr rechts klickt, bekommt Ihr mehr Informationen und könnt das Buch bei Amazon bestellen.

 

Neue Ausgabe 2016

Buchtipp

 

Zwischen den Wellen

Erzählungen und Impressionen von den Ionischen Inseln von Willibald Schachenhofer

Vier Freunde lernen auf der griechischen Insel Ithaka eine Familie und ein völlig neues Lebensgefühl kennen, erliegen dem Charme der bezaubernden Inselwelt und folgen dem unwiderstehlichen Ruf des Meeres!

In seinen Erzählungen und Impressionen gewährt der Autor Einblicke in die Mentalität der Griechen und lässt den Leser zum Beobachter werden: Mit dem alten Fischer Jorgos aufs Meer hinaus, einen Albtraum in der Schiffswrackbucht erleben, eine Zeitreise in die Vergangenheit wagen, abends in einer Hafentaverne dem Flüstern des Meeres lauschen ...

Ein Wechselbad der Gefühle verbirgt sich zwischen denWellen des Ionischen Meeres!

 

 

Startseite
Hotels Griechenland
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Medien
Schlangen
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea Agia Anna Ost-Naxos
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Andros
Milos
Adamas Plaka
Kimolos
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen
Kanaren
Irland Rundreise
München Reiseführer