Medien in Griechenland: Internet, Handy, Deutsches Radio, Fernsehen, DSL, Mobiles Internet, Zeitungen und Zeitschriften in Griechenland

Medien in Griechenland    


Deutsche Zeitungen und Zeitschriften auf den griechischen Inseln

Die "Griechenland Zeitung" ist eine wöchentlich (immer mittwochs) erscheinede Zeitung in deutscher Sprache. Es gibt sie in Zeitungsläden, Kiosk und in besseren Hotels. Sie enthält unter anderem viele Tipps und Infos für Urlauber aus den deutschsprchigen Ländern.

Wer gut Englisch kann, kann sich auch mit der "Athens News" informieren. Diese sind am Kiosk oder in Zeitungsläden erhältlich. Der beste Zeitungsladen in Griechenland ist der "News Stand". Diese Kette hat Filialen auf allen großen Inseln, meist im Zentrum größerer Städte. Deutschsprachige Zeitungen wie die "Frankfurter Allgemeine",  die "Süddeutsche-Zeitung" und die "Bildzeitung",  sowie viele deutsche Zeitschriften wie "Spiegel", "Focus" und "Stern", kann man auf Last Minute Reisen auf allen größeren Inseln kaufen. Deutsche Zeitungen gibt es meist nur mit einem Tag Verspätung. Im Winter kann die Verspätung  2-3 Tage betragen.

Radio und Fersehen in Griechenland

Deutsches Radio ist kaum zu empfangen. Selbst über Kurzwelle braucht man einen guten Empfänger (Weltempfänger). Seinen deutschen, lokalen Lieblings-Radio-Sender kann man natürlich auch in Griechenland im Internet empfangen.

Viele bessere Hotels haben nun eine Satellitenanlage für die ausländischen Gäste.  ASTRA ist im Süden  von Griechenland (Kreta, Rhodos usw.) nur sehr schwer zu empfangen, da vor allem Südgriechenland geographisch sehr am Rand Europas liegt (Schüsseldurchmesser mind. 1,5 m). Hotbird ist der meistgenutzte Satellit für mitteleuropäische Programme. Man kann  mit Hotbird mehrere hundert europäische und asiatische Programme empfangen, darunter ARD, ZDF und RTL.  Einige wenige griechische Radiosender senden 1-2 täglich Nachrichten in englischer Sprache.

Die vielen griechischen Fernseh-Sender zeigen ausländische Filme (meist amerikanische) in englischer Sprache mit Untertitel. Wer gut englisch kann, kann die Filme also anschauen. Dies gilt auch für die Kinos in Griechenland. Selten werden in griechischen Fernsehen auch deutsche Flme auf Deutsch gezeigt. Die Griechen schauen viel fern. Nachrichten, News-Shows und Fußball sind sehr beliebt. Auch Bundesligaspiele werden im griechischen Pay-TV übertragen und laufen in vielen Kneipen in den Touristengebieten. Dies gilt natürlich erst recht für Europapokalspiele und Länderspiele. Hat man einen Internetanschluss, kann man sich aktuelle, deutsche Nachrichtensendungen im Internet z.B. unter Tagesschau.de oder Heute.de anschauen.

Internet in Griechenland

Internetcafes gibt es inzwischen fast überall. Übliche Preise sind zwischen 1,50 Euro und 4 Euro pro Stunde. In vielen kann man auch den eigenen Laptop benutzen. Etwa die Hälfte der Cafes und Hotels in Griechenland haben inzwischen einen kostenlosen WLAN-Zugang für Kunden mit eigenem Laptop oder Smartphone. Mobiles Internet gibt es auch, schnelleres (3G oder mehr) seit 2011 auch in den meisten kleineren Inseln und Ortschaften fast flächendeckend. Nützt man sein deutsches Handy oder seinen deutschen Laptop und geht in Griechenland über Roaming ins Internet, sollte man unbedingt auf die Gebühren achten. Man kann sich auch eine griechische SIM kaufen inkl. einer Tages-, Wochen- oder Monatsflate für das Internet. Mit dieser kann man dann mittels Stick und Laptop oder Handy ins Internet gehen. Der Markt ist sehr unübersichtlich und ändert sich ständig. Man kann sich in einem der vielen Telefon-Läden beraten lassen. Mobiles Internet ist in Griechenland nach meinem Gefühl leider etwas teurer als in Deutschland. Die Netze sind dafür aber modern. Bei Cosmote kostet im Jahr 2011 ein Stick circa 30 Euro, eine Tagesflat (bei 1GB Drosselung der Geschwindigkeit) 5 Euro, 10 Tages-Flat 15 Euro und 30 Tages-Flat 40 Euro (Prepaid-Tarife, mit Vertrag meist günstiger). Wind und Vodaphone haben andere, teils günstigere, Angebote. Die Netzabdeckung ist jedoch nicht bei allen drei großen Anbietern gleich.

Handy in Griechenland

Die Handynetze in Griechenland funktionieren zum Telefonieren ziemlich gut. Auch in abgelegenen Regionen (Vorsicht z.B. bei Wanderungen: nicht überall!) hat man meist ausreichend Empfang. Dies gilt sogar, wenn man sich auf Fähren zwischen den Inseln befindet. Die Griechen lieben ihre Handys und benutzen sie sehr häufig. Viele telefonieren, dank Flatrate-Angebote, täglich stundenlang. Es gibt drei große Provider für Handy-Netze in Griechenland: Vodaphone, Cosmote und Wind. Daneben gibt es, wie in Deutschland, Discounter, die die Netze der großen Anbieter mitbenutzen. Prepaid-SIM-Karten gibt es in den weit verbreiteten Läden der Handy-Provider. Man braucht seit 2010 einen Personalausweis um eine SIM in Griechenland freizuschalten. Dies ist jedoch weitgehend unproblematisch und kann mit einem Ausweis oder Pass von jeder Nationaliät geschehen.

 

Infos:  Größte Städte in Griechenland  Fläche Griechenland    Reisezeit Griechenland

Media in Greece (English)

Buchtipp

 

Reiseführer griechische Inseln

Das beste deutschsprachige Reisehandbuch über die gesamte griechische Inselwelt für Rucksackler stammt aus dem Michael Müller Verlag.

Wenn Ihr rechts klickt, bekommt Ihr mehr Informationen und könnt das Buch bei Amazon bestellen.

 

Kommentare, Ergänzungen, neue Seiten von den Lesern

Ihr wollt einen Kommentar oder eine Ergänzung zu diesem Text schreiben? Bitte schickt mir eine E-Mail. Gerne werde ich Euren Text unter dem obigen Artikel veröffentlichen. Ich freue mich auch, wenn Ihr mir einen weiteren Artikel zum Thema griechische Inseln zur Verfügung stellt. Gerne werde ich diesen auf einer neuen Seite veröffentlichen.

Unter Kommentar verstehe ich Kritik oder Anmerkungen zu meinem jeweiligen Artikel oder an den Kommentaren anderer. Ergänzungen können interessante Tips von Griechenlandfans sein: zum Beispiel Hinweise zu einem guten Restaurant, Eure Pension oder Ferienhaus, guter FKK-Strand und  Strand für Freicamper, Eure Stammkneipe auf Eurer Lieblingsinsel usw. . Neue Artikel können sich auf eine hier bisher nicht beschriebene Insel beziehen oder eine sonstige Ergänzung zum Thema griechische Inseln sein.

Alle Artikel / Kommentare müssen unbedingt von Euch selbst geschrieben oder urheberechtsfreie Texte sein. Bitte sagt mir, ob ich Euren Artikel mit Namen und / oder E-Mail-Adresse veröffentlichen soll oder nicht. Auch Werbetexte von Kleingewerbetreibenden im jeweiligen Ort werde ich unter Umständen veröffentlichen. Sie müssen aber für den Leser nütlich sein und ich werde diese deutlich als Werbetexte kennzeichnen. Natürlich behalte ich mir vor bestimmte Ergänzungen oder Artikel nicht zu publizieren.

Bitte alles per Mail an: info@griechenland-insel.de .

 

 

Startseite
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Medien
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea Agia Anna Ost-Naxos
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
ollay.de
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Andros
Milos
Adamas Plaka
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen
Kanaren
Osteuropa
Irland
Irland Rundreise
München
Mallorca
Gastronomie Inserate