Samos - Infos über die Insel

Samos


Samos liegt in der Ost-Ägäis und ist nur 1 km vom türkischen Festland getrennt.. Die Insel ist knapp 500 Quadratkilometer groß und hat etwa 45.000 Einwohner. Hauptstadt ist Vathy (seltener auch Vatheos genannt). Samos ist sehr gebirgig. Die Insel wird vom Kerketeus-Berg überragt (1430m). Samos ist für griechische Verhältnisse grün, wasserreich und bewaldet.

Samos
Bild: © marekz99 - Fotolia.com

Samos hatte in der Antike eine weitaus größere Bedeutung als heute. Es war eine der reichsten Inseln Griechenlands. Auch war es die Heimat von dem bis heute weltbekannten Intellektuellen wie den Philosophen und Mathematiker Pythagoras.  Dessen Lehrsätze über Seitenverhältnisse im rechtwinkligen Dreieck dürfte vielen aus der Schule bekannt sein (a² + b² = c²). Auch in der römischen Epoche und vor allem in der byzanthischen Zeit was Samos eine wohlhabende Insel. Danach kamen die Türken und Samos wurde unbedeutend. Nach fast 100 Jahre langem Kampf wurde Samos 1913 wieder griechisch.

Auf Samos wird ein weltbekannter Wein produziert, der bis zu 15% starken Samos-Wein, der eher an einen Likör erinnert. Es ist ein Muskateller-Wein (Muskat-Wein), der vor allem in Lagen um 500 Meter über dem Meer angebaut wird. Es ist vor allem ein Dessert-Wein, bestimmte Weine aus Samos passen aber auch gut zu Vorspeisen und Hauptgerichte. Man bekommt auf Samos eine gute Flasche für etwa 10 Euro. Der Weinanbau hat seit der Antike Tradition auf der Insel. Schon damals wurden vor allem süßer Weine angebaut.

 

Es gibt auf Samos eine gute Tauchschule mit dem Namen Samos Diving. Ein anderes Unternehmen bietet Kajak-Touren auf dem Meer entlang der Küste an. Es gibt auch Trips mit dem Kajak, die mehrere Tage dauern.

Orte auf Samos

Vathy

Der wichtigste Hafen und Hauptort der Insel Samos. Viele Touristen bleiben nicht in Vathy, da es in und um Vathy keine guten Strände gibt. Vathy hat eine schöne Promenade mit Tavernen, Cafés und Läden. Unbedingt anschauen sollte man sich in Vathy das Archäologische Museum (Öffnungszeiten täglich außer Montag 8:30 bis 15 Uhr, Eintrittspreis 2009 3€).

Pythagorio

Pythagorio auf der Insel Samos
Bild: © Niklas Kratzsch - Fotolia.com. Der wichtigste Urlaubsort der Insel ist der kleiner Fischerort Pythagorio mit etwa 5.000 Einwohner.

Der wichtigste Touristenort auf der Insel Samos ist an der Südküste. Pythagorio ist ein schöner kleiner Ort mit romantischem Hafen. In der Antike war die Ortschaft die Hauptstadt von Samos. Der Mathematiker Pythagoras lebte hier. Vor etwa 50 Jahren wurde der Ort wegen des weltbekannten Sohns der Stadt in Pythagorio umbenannt. Interessant ist der Evpalinos-Tunnel. Der etwa ein Kilometer lange Tunnel wurde in der Antike von Gefangenen gegraben. Ziel war es den Weg in die Berge zum Wasser holen zu verkürzen. Pythagorio hat die komplette Infrastruktur eines Pauschaltouristenorts inklusive Nachtleben und vieles mehr. Auch in  Pythagorio gibt es seit einigen Jahren ein interessantes archäologisches Museum. Etwa drei Kilometer östlich von Pythagorio es das türkische Festland nur etwa einen Kilometer von Samos entfernt. Nicht wenige illegale Einwanderer sollen hier in den letzten Jahren die Europäische Union erstmals betreten haben, manche von ihnen schwimmend. Im Jahr 2015 ist die Zahl der Flüchtlinge explodiert, seit Anfang 2016 kommen wieder deutlich weniger Flüchtlinge nach Samos (Stand dieser Angaben Juni 2016).

Kokkari

Der zweite größere Touristenort auf Samos ist Kokkari an der Nordküste, etwa 10 Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Vor allem Pauschaltouristen kommen nach Kokkari. Außerhalb der Hauptsaison findet man aber auch hier einfach ein Zimmer. Nicht allzu weit von Kokkari ist ein sehenswertes Bergdorf namens Vourliotes. In der Nähe des Hafens von Kokkari ist ein interessanter Fels, der von den Einheimischen Cavos bezeichnet wird. Die Strände von Kokkari sind nicht schlecht. Ein Strand ist direkt im Ort, andere wie der Lemonakia-Strand ist etwas außerhalb.

In Kokkari ist eine kann man bei Samoswindsurfing Surfen lernen. Natürlich gibt es auch Kurse für Fortgeschrittene. Die Firma verleiht auch Surfbretter und Ausrüstung, Kanus, Fahrräder, Sea-Bikes und einiges mehr.

Karlovasi

Die Stadt an der Nordküste ist nach Vathy die zweite Stadt auf Samos. Es ist auch der zweitgrößte Fährhafen der Insel. Die Gegend ist wenig touristisch. An dem Ortsteil am Meer (Limena Karlvovasi) gibt es einige neuere Hotels. Die kleine Stadt mit 7.000 Einwohner erlebte einen großen wirtschaftlichen Aufschwung als vor 30 Jahren Teile der Universität der Ägäis in Karlovasi angesiedelt wurden. Man kann in der Kleinstadt auf Samos unter anderem Mathematik, Informatik und Statistik studieren. Andere Teile der Uni sind auf den Inseln Rhodos, Chios und Lesbos. Fast ein Muss, dass man auf Samos das Studium der Mathematik angeboten wird, da es die Heimat eines des bekanntesten Mathematikers der Geschichte Pythagoras ist.

 

Auf Samos leben giftige Schlangen der Art Bergotter. Mehr Infos

Busse Samos

Es gibt während der Saison auf Samos sehr gute Busverbindungen. Zwischen Vathy und Pythagorio fährt etwa jede Stunde ein Bus in beide Richtungen. Zwischen Vathy und Kokkari gibt es etwa zwölf Verbindungen pro Tag auf dem Busfahrplan der KTEL, der Betreiberfirma der Busse auf Samos. Mehr als die Hälfte dieser Busse fährt weiter nach Karlovasi. Typischerweise fahren die ersten Busse auf Samos auf den Hauptstecken gegen 7 Uhr, die letzten etwa zwischen 19 und 20 Uhr. Zu den oben beschriebenen Buslinien kommen noch viele andere zu kleineren Dörfern und Stränden hinzu. Insgesamt gibt es auf Samos über 40 Buslinien. Am Wochenende fahren deutlich weniger Busse, auf den Hauptstrecken nur 4-5 pro Tag. Weniger wichtige Strecken werden samstags und vor allem sonntags teilweise gar nicht bedient. Im Winter gibt es viel weniger Busse.

Flüge Samos

Samos kann im Sommer per Flugzeug direkt aus Deutschland erreicht werden. Im Sommer 2016 gibt es direkte Flüge nach Samos von Hamburg, München, Berlin, Nürnberg und Frankfurt. Auch von Österreich und der Schweiz werden Direktflüge auf die Insel Samos angeboten (von Wien und Zürich).

Wie von allen griechischen Inselflughäfen gibt es Flüge nach Athen (täglich). Mehrmals pro Woche fliegt gibt es auch Verbindungen nach Thessaloniki und auf andere Inseln (vor allem Chios, Lesbos und Rhodos).

Der Flughafen auf Samos ist im Süden der Insel in der Nähe des Ortes Potokaki. Es gibt einen Flughafen-Bus in die Hauptstadt Vathy, die Entfernung ist gut 10 Kilometer.

Fähren Samos

Es gibt auf der Insel Samos drei Fährhäfen: Vathy, Karlovasi und Pythagorio.

Von Vathy gibt es mehrmals pro Woche Fähren über Ikaria, Mykonos und Syros nach Athen. Seltener sind Verbindungen über Lesbos und Chios nach Thessaloniki. Dazu gibt es viele andere Schiffe auf Inseln in der Umgebung. Kleinere Fähren nach Kusadasi auf dem türkischen Festland fahren in der Saison täglich.

Viele der Fähren von und nach Vathy halten zweimal auf Samos. Der zweite Stopp ist in Karlovasi.

Von  Pythagorio fährt das Schiff  Nisos Kalymnos einige Male pro Woche nach Leros, Patmos, Kalymnos und andere Inseln.

Im Winter verkehren deutlich weniger Fähren als oben beschrieben.

 

Samos (englisch version)

Buchtipp

 

Reiseführer Samos

Ein gutes Reisehandbuch über Samos für Rucksacktouristen stammt von Thomas Schröder aus dem Michael Müller Verlag.

Wenn Ihr rechts klickt, bekommt Ihr mehr Informationen und könnt das Buch bei Amazon bestellen.

 

 

 

Startseite
Hotels Griechenland
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Preise
Medien
Schlangen
Haie
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea Agia Anna Ost-Naxos
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Andros
Milos
Adamas Plaka
Kimolos
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen
Kanaren
Irland
Irland Rundreise
München Reiseführer
Mallorca