Chalki - Reiseführer über die Insel

Chalki




Unser Tipp:

Ferienwohnungen in Griechenland mieten - JETZT sehr preiswert!








Chalki ist eine kleinere Insel in der Dodekanes, nur 10 km von Rhodos entfernt. Auf der 28 qkm großen Insel leben etwa 350 Menschen. Für Touristen hat Chalki nicht allzu viel zu bieten. Die Insel ist sehr karg, fast eine Wüste. Die Strände sind bestenfalls mittelmäßig.

Sehenswürdigkeiten gibt es kaum. In früheren Zeiten lebten die Einwohner wie in Kalymnos vom Schwammtauchen. Dieser Wirtschaftszweig ist jedoch fast zum Erliegen gekommen. Auch der Olivenanbau und der Fischfang lohnen sich auf Chalki kaum noch. Der Tourismus entwickelt sich langsam. Somit ist Chalki eine arme Insel mit hoher Abwanderungsrate.

Emporio: Hier kommen alle Urlauber mit der Fähre an. Der Ort wirkt romantisch und malerisch (siehe Bild unten). Andere bewohnte Orte auf Chalki gibt es nicht. Auch Straßen wurden bisher kaum gebaut. Deshalb ist auch die Ortschaft auf Chalki weitgehend autofrei. Die wenigen Hotels bieten Zimmer zu leicht überdurchschnittlichen Preisen an. Auch die Tavernen sind nicht unbedingt günstig, was wohl an den vielen britischen Touristen liegt, bei denen die Brieftasche etwas lockerer zu sitzen scheint. Viel zu sehen gibt es in Emporio nicht.

Busse oder andere öffentliche Verkehrsmittel gibt es mangels Straßen auf Chalki nicht. Der einzige andere Ort auf Chalki ist Chorio (derzeit allerdings unbewohnt). Eine geteerte Straße führt in das 3 km vom Hafen entfernte Chorio - es die einzige Straße auf Chalki. Einen Flughafen hat die Insel ebenfalls nicht. Es soll ein Taxi auf Chalki geben.

Fähren nach Chalki: Tägliche Verbindung im Sommer nach Rhodos (von dem Ort Kamiros Skala, der Chalki gegenüber liegt). Kamiros Skala ist in der Saison bei Fährabfahrt und Ankunft mit Rhodos Stadt per Bus verbunden. Daneben liegt Chalki auf  Fährroute von Piräus, über die Insel Milos, Santorini, Kreta, Kassos und Karpathos nach Rhodos (1-2 mal pro Woche in beide Richtungen).

Halki (englisch version)


Typische Häuser auf der Inel Chalki

In der Antike war Chalki ein dicht bewohnte Insel mit zeitweise einer Bevölkerungszahl von 5.000 Einwohner. Das Metall Kupfer wurde hier abgebaut. Die Inselname kommt daher. Das griechische Wort für Kupfer ist "Chalkos". Heute wird kein Metall mehr abgebaut. Auch die Landwirtschaft und die Fischerei sind kaum entwickelt. Der Tourismus ist für die Wirtschaft von Chalki von großer Bedeutung. Vor allem die Tagestouren von Rhodos bringen Urlauber auf die Insel, aber keine Übernachtungsgäste. Gäste die länger bleiben und somit mehr Geld auf Chalki ausgeben, sind nach wie vor selten.


Weite Teile der Insel sind fast ohne Pflanzen und menschenleer

Karte von Chalki (Griechenland)

Keine größere Insel ist näher bei Rhodos als Chalki.

Die Insel Alimia zwischen Rhodos und Halki ist nicht bewohnt und hat somit keine regulären Fährverbindungen.

Die Insel Chalki eignet sich besonders für Touristen, die auf der Suche nach dem ursprünglichen Griechenland sind bzw. einem Griechenland wie vor 20 oder 30 Jahren. Viele Besucher langweilen sich schnell auf Chalki und bleiben nur 1 oder 2 Tage. Wer Ruhe sucht und gerne wandert kann auch ein paar Tage länger bleiben.

Ein guter Strand namens Pondamos Beach ist zu Fuß in 15 Minuten vom Hauptort Emporio zu erreichen. Man kann Liegen und Sonnenschirme mieten und in einer Taverne essen. Auch der Kiesstrand Ftenagia ist in 20 Minuten zu Fuß von dem Hafenort auf Chalki zu erreichen. Infos über viele einsame Strände rund um die Insel bekommt man von den Einheimischen. Man kann fast überall hin wandern.

Zwar gibt es nach einem Bericht eines Touristen einen Geldautomaten auf Chalki, aber man sollte sich nicht darauf verlassen. Besser man bringt Bargeld mit. Die Euro kann man in dem einzigen Supermarkt, der Bäckerei oder den Cafes und Tavernen ausgeben. Viele Leser loben das Restaurant Minori.

Die meisten Unterkünfte auf Chalki vermietet Ferienwohnungen in verschiedenen Größen. Einen guten Ruf haben "Villa Katingo" und "Villa Amalia" sowie "Bright Sun Villas". In der absoluten Hauptsaison (Juli und August) sind die Unterkünfte in den letzten Jahren auf Chalki oft ausgebucht und teuer.

 

Startseite
Hotels für 2017 jetzt günstig buchen
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Preise
Medien
Schlangen
Haie
Die Inseln
Kykladen
Santorini
Thira Perissa Kamari Oia Akrotiri
Naxos
Naxos Stadt Apollonas Tragea Agia Anna Ost-Naxos
Paros
Parikia Naoussa Lefkes Piso Livadi
Antiparos
Ios
Chora Gialos
Mykonos
Delos
Tinos
Syros
Galissas
Kea
Kithnos
Andros
Milos
Adamas Plaka Pollonia Milos Strände
Kimolos
Folegandros
Serifos
Sikinos
Sifnos
Amorgos
Katapola Ägiali Chora Andere Orte
Kleine Kykladen
Anafi
Dodekanes
Rhodos
Rhodos-Stadt Rhodos-Altstadt Lindos Faliraki Ialyssos
Symi
Kos
Nissiros
Pserimos
Patmos
Tilos
Leros
Kalymnos
Lipsi
Arki
Chalki
Astypalea
Karpathos
Pigadia Olymbos Amoopi Lefkos Finiki
Kassos
Kastellorizo
Ionische Inseln
Korfu
Paxos
Lefkas
Kefalonia
Ithaka
Zakynthos
Kythira
Sporaden
Skiathos
Skopelos
Alonissos
Skyros
Nordostägäis
Samos
Chios
Fourni
Psara
Inousses
Lesbos
Samothraki
Thassos
Ikaria
Limnos
Saronische Inseln
Ägina
Kreta
Athen
Athen Anreise
Athen Verkehrsmittel
Athen Sehenswürdigkeiten
Piräus Hafen
Muschelmuseum
Irland
Irland Rundreise
München Reiseführer
Mallorca