Infos über Alonissos, Wandern, Homöophatie, Heilpflanzen, Fähren, Verbindungen, Tavernen, Hotels

Alonnisos




Unser Tipp:

Ferienwohnungen in Griechenland mieten - JETZT sehr preiswert!








Alonnisos ist eine wenig von Touristen besuchte Insel in den Sporaden. Sie ist etwa 65 Quadratkilometer groß und hat knapp 2800 Einwohner. Die alte Hauptstadt Hora wurde leider bei einem Seebeben 1965 in der Nähe der Sporadeninsel stark zerstört. Danach zogen die meisten Einwohner in den Hafenort Patitiri, welches heute das wichtigste Dorf auf Alonnisos ist. Um die Insel wurde 1992 der erste Seepark von Griechenland, vor allem zum Schutz der hier lebenden Robben der Art Monachus-Monachus (Mönchsrobbe), eingerichtet.

Landschaft mit Küste auf Alonissos
Bild: © Marco Forante - Fotolia.com

Die Insel ist immer noch ein Geheimtipp für Menschen, die eine wenig überlaufene, ruhigere Insel suchen. Trotz des Erdbebens ist die alte Hauptstadt der Insel empfehlenswert. Deren Gassen sind zu eng für Autos. Es gibt schöne Strände auf der Insel. Erwähnenswert ist der Strand von Kokkinokastro (rote Burg).

Die Erde ist hier rötlich gefärbt. Viele Leute, die an Homöopathie interessiert sind, kommen nach Alonnisos. Ein größeres Institut für klassische Homöopathie (Ausbildungszentrum und Forschungseinrichtung) befindet sich auf der Insel. Viele suchen in der Natur von Alonnisos seltene Heilpflanzen, die auf der Insel wachsen und für die alternative Medizin verwendet werden.

Wanderer kommen voll auf ihre Kosten: Die Insel ist vor allem im Norden sehr dünn besiedelt, die Landschaft ist abwechslungsreich. Alonnisos macht einen etwas zurückgebliebenen Eindruck. Auch die Tavernen sind hier einfacher und etwas billiger als anderswo. Gut ist die Taverne "Lobster", die seit vielen Jahren frischen Fisch und Hummer in einem schönen Blumengarten im Hauptort Patitiri serviert. Zimmervermietungen und Hotels gibt es vor allem in Patitiri und Hora. Nicht schlecht ist die neuere Pension Ilias Studios im Hauptort. Es gibt zwei Campingplätze: im Hauptort Patitiri  und etwas abgelegener in Stena Vala (einige Kilometer nördlich).

Einen Flughafen hat die Insel nicht. Alonnisos ist vom Festland von Agios Konstantinos, Volos und Halkidiki (beste Verbindung von Athen) erreichbar. Es gibt normale Fähren und etwas teurere und schnellere Tragflächenboote. Gut sind die Fährverbindungen zwischen den Inseln der Sporaden.

Karte Alonissos Griechenland


Die meisten Menschen wohnen im Süden der Insel Alonissos. Im Norden ist ein wichtiges Naturschutzgebiet (Meerespark).

Höchster Inselberg ist der Kouvouli mit 475 Meter. Ein Berg auf der kleinen Nachbarinsel Gioura (unbewohnt) ist aber deutlich höher.

Auch auf den Inseln Kyra Panagia und Peristera wohnt inzwischen niemand mehr ganzjährig.

Buch-Tipp


Reiseführer Sporaden

Unserer Meinung nach der beste Reiseführer über die Sporaden-Inseln Skiathos, Skopelos, Alonnios und Skyros stammt von Dirk Schönrock aus dem Michael Müller Verlag.

Wenn Ihr rechts klickt, bekommt Ihr mehr Informationen und könnt das Buch direkt bei Amazon bestellen.

 

 

Startseite
Allgemeine Infos
Verkehrsmittel
Unterkunft
Essen
Trinken
Praktisches
Geld
Medien